Entspannung

Ein Foto und einige Gedanken zum Thema Entspannung

Entspannung

Entspannung

Entspannung ist wie ein Fenster. Man kann das Fenster nach seinen Vorlieben gestalten, ausbauen und dekorieren. Man kann, wenn man durch ein Fenster blickt, nicht immer beeinflussen, was man sieht. Man kann aber sehr wohl entscheiden, was das Gesehene mit einem macht, wie es einen bewegt und ob es der Entspannung zuträglich ist, diese Gedanken weiter zu verfolgen. Entspannung ist wie ein Fenster. Die Rahmenbedingungen müssen stimmen. Die Entspannung ist von den eigenen Gedanken und Bewertungen abhängig. Man kann mit Kleinigkeiten viel dazu beitragen, die Rahmenbedingungen für eine angenehme Entspannung zu schaffen.
Man kann das Fenster ausschmücken, man kann ein anderes Fenster benutzen (das Fenster zur Hauptstraße muss nicht für jeden Entspannung sein), man kann das Fenster weit öffnen oder aber auch geschlossen halten und verdecken. Ein Lernprozess, dass Entspannung nicht einfach so geschieht sondern durch uns geschehen muss.